Space Makers logo

Virtueller Uni Campus mit Gather: Unsere Erfolgsgeschichte mit Capevo

Online Campus mit Gather Town (Virtuelle Uni)

Online-Bildungsangebote, virtuelle Lernumgebungen und Fern-Universitäten gibt es schon seit einiger Zeit. Und ja, sie funktionieren auch. Dennoch zeigen sie häufig Schwachstellen und erzeugen bei Studierenden mitunter Unzufriedenheit – die größten Kritikpunkte: sie schaffen es nicht, die Vorteile von Präsenzunterricht zu ersetzen. Der Kontakt zu anderen Studierenden fehlt, es gibt keine spontanen Vier-Augen-Gespräche oder Kleingruppenarbeit und insgesamt ist das Gemeinschaftsgefühl schwach.

Glücklicherweise gibt es jedoch positive Ausnahmen, die hervorstechen. Unser geschätzter Kunde Capevo, eine innovative Bildungseinrichtung aus Frankreich, hat es sich zur Aufgabe gemacht virtuelle Lernwelten gemeinsam mit uns auf ein völlig neues Level zu heben. Interaktiv, verbindend, sozial, kollaborativ. In diesem Artikel verraten wir euch, wie wir Capevo – Centre de Formation dabei geholfen haben, diese Ziele zu erreichen und ihren virtuellen Uni Campus zum Best Practice zu machen.

132 capevo promo gatherview 1 v3 kopie 2048x1152 1

Warum bisherige Online-Unis eher nerven

Als kurze Erinnerung – das bieten euch Standard-Online-Bildungsprogrammen üblicherweise:

  1. Voraufgezeichnete Videos als „Lerninhalte“ (ja, alle Infos könnte man auch googeln).
  2. An Gruppensitzungen auf Zoom oder Webex mit weiteren 100 anonymen Studierenden teilnehmen (jeder ist stummgeschaltet und wahrscheinlich mit Wäsche waschen beschäftigt).
  3. Falls ihr neugierig seid, könnt ihr eurem Professor eine Frage stellen und eine Antwort erhalten (aber es kann unangenehm sein, die Stille zu unterbrechen und den richtigen Moment zu finden).
  4. Einen Master oder anderen akademischen Titel erlangen (vergesst nur nicht die Aufgaben und Tests und haltet euch an den Zeitplan).

Nicht großartig, aber auch nicht furchtbar. Aber ist das wirklich genug?

Wir alle wissen, dass Bildung nicht nur darin besteht, neue Informationen zu lernen und einen Abschluss zu machen. Es geht um das Netzwerk und die Beziehungen, die man auf dem Weg aufbaut. Um den Austausch, das gemeinsame Erarbeiten und den Transfer in die Praxis. All das könnte sogar wichtiger sein als das erworbene Faktenwissen.

Deshalb haben wir Capevo dabei geholfen, eine Einrichtung zu werden, die einen maßgeschneiderten Online-Campus bietet, der spontane Gespräche fördert und die Verbindung zwischen den Studierenden jederzeit auch im digitalen Raum vereinfacht. So erhalten ihre Studierenden neben Informationen und Hard Skills auch die Möglichkeit, zu netzwerken, bedeutungsvolle Beziehungen aufzubauen und Spaß zu haben. Mit ausreichend Schutzraum für introvertierte Menschen, private Bereiche für Vier-Auge-Gespräche, aber auch jede Menge Workshop-Räume und Sitzecken für Arbeitsgruppen.

capevo cam linkedin 4 v1

Warum Zoom, E-Mails & Powerpoint für Capevo nicht ausreichten

Capevos virtueller Raum ist inspiriert von echten, hypermodernen (offen gestalteten) Universitäten und umfasst 5 verschiedene Studienprogramme, von Webdesign bis Business Management. Dank unseres sorgfältig gestalteten Designs, das den Bedürfnissen der jeweiligen Kurse folgt und die Anforderungen von Studierenden an eine reale, soziale Umgebung erfüllt, haben die Studierenden die Möglichkeit, eine echte Bindung zur Einrichtung aufzubauen. Außerdem wird die Online-Umgebung von Gather selbst zu einem der innovativen Werkzeuge, die ihnen in ihrer zukünftigen Karriere helfen können.

Das Potenzial der Gather.town-Plattform für Lernumgebung zeigt vor allem:

  1. Mehr spontane Gesprächen zwischen Studierenden und Professoren (Menschen drücken sich mit ihren Avataren und Emojis aus oder verwenden die Kamera für einen persönlichen Austausch).
  2. Fruchtbare Diskussionen anregen und Meinungen kultivieren (und vielleicht sogar die Idee für ein neues Start-up oder Innovationen entfachen).
  3. Anzahl der Verbindungen erhöhen, die zu lebenslangen Freundschaften führen können (Vernetzung erleichtern, was sogar zu besseren Jobchancen führen kann).
  4. Jeder kann seine eigene Erfahrung und Reise gestalten (ihr springt nicht von einem Meeting zum nächsten Breakout-Bereich, ferngesteuert von einem Administrator… ihr entscheidet frei, in eurem eigenen Tempo und bewegt euren Avatar in jene Bereiche, die euch interessieren).
132 capevo promo gatherview 2 v3 kopie 2048x1152 1

Wie man ein Zugehörigkeitsgefühl in der Online-Bildung gestaltet

Zugegeben, wir von Space Makers sind in dem Bereich nicht ganz neu. Seit den Anfangstagen von Gather.town sind wir offizielle Partner und zertifizierte Ambassadors, haben in den letzten Jahren bereits vielen Unternehmen und Organisationen, aber auch Bildungseinrichtungen und Universitäten auf dem Weg in die virtuelle Welt geholfen. Wir wissen aus eigener Erfahrung (offline wie online) genau, worauf es ankommt und haben durch unser junges Designteam auch stets ein klares Verständnis davon, welche Bedürfnisse Studierende haben.

Hier sind einige Schlüsselelemente des Designs, die wir verwendet haben, um Studierenden und Professoren zu helfen, verbunden zu bleiben, kleine Gemeinschaften zu schaffen und besser zu kommunizieren:

  1. Studierende haben ihre zugewiesenen Schreibtische in der Hauptaula, wo sie individuell arbeiten sowie ad-hoc mit anderen Kommilitonen treffen können. Trotz der offenen Gestaltung hat also jeder seinen ganz persönlichen Desk, kann diesen auch abschließen und als Meetingort verwenden.
  2. Verschiedene Studienprogramme haben eigene Räume mit individuellen Designs und Bestuhlungen, die ein Zugehörigkeitsgefühl schaffen und in denen sich die Gruppe regelmäßig treffen kann (30-50 Studierende in jeder Klasse).
  3. Der gesamte Jahrgang kann leicht zwischen Vorlesungen und kleinen Breakouts für Gruppenaufgaben wechseln, indem sie mit ihren Avataren herumlaufen – und zwar komplett flexibel, individuell und dynamisch im eigenen Tempo (und nicht auf künstliche Weise, wenn jemand auf Google Call den Breakout-Zone-Knopf drückt und alle verwirrt sind).
  4. Gesprächsanzeigen (kleine Bubbles über den Avataren) zeigen deutlich an, wer sich gerade aktiv unterhält und im Austausch ist. Auf diese Weise können auch Professoren leichter erkennen, wer die Aufgabe bereits abgeschlossen hat oder vielleicht noch Unterstützung benötigt.
  5. Intelligente Gestaltung von Privatbereichen ermöglicht es Lehrkräften zudem, jederzeit leicht einzugreifen, wenn eine Gruppe Probleme hat – ohne dabei andere zu stören oder zu unterbrechen (z.B. per Chatnachricht, Privatnachricht, Zuwinken und stummen Herbeirufen).
  6. Ein großer Hörsaal kann bis zu 500 Besucher für besondere Veranstaltungen aufnehmen, sodass auch lineare und strukturiertere Veranstaltungen in derselben Umgebung abgehalten werden können und die Studierenden spontan teilnehmen können, wie sie es im realen Leben tun würden.

Natürlich gibt es noch viele weitere Funktionen und geheime Details zum ganzen Rezept, aber das sind die Kernpunkte, und wir würden uns freuen, wenn ihr euch von unserer Liste inspirieren lasst!

capevo cam linkedin 2 v1

Wie kommt das Projekt beim Kunden Capevo und den Studierenden an? Wie ist das Feedback?

Während wir auf unsere Projekte stolz sind und fest an unsere Mission glauben, sind uns die Ansichten unserer Kunden und tatsächlichen Nutzer am wichtigsten. Alexy Plion von Capevo, die treibende Kraft hinter dem gesamten Projekt, fasst den primären Bedarf zusammen (von uns übersetzt):

Es war wirklich ein Bedürfnis für uns, das digitale Lernen weiterzuentwickeln. Als junges Unternehmen in unserem zweiten Jahr hatten wir bereits über 250 Studierende. Das Feedback aus dem ersten Jahr war klar: unpersönlich mit wenigen persönlichen Verbindungen. Und wir haben beschlossen, das mit einem disruptiven Ansatz völlig neu anzugehen.

Motiviert, unsere Plattform zu verbessern, konzipierten wir die Idee, eine Online-Universität zu schaffen. Während wir die Vision hatten, fehlten uns die notwendigen Fähigkeiten. Glücklicherweise kreuzten wir die Wege mit Space Makers, die uns nicht nur während des gesamten Projekts unterstützten, sondern es auch in nur wenigen Wochen lieferten.

Ahmed, ein Student im Community Management, teilte mit:

Letztes Jahr haben wir Zoom wie alle anderen benutzt, es war schwierig, stundenlang konzentriert zu bleiben, ohne sich zu bewegen oder mit anderen Studierenden verbunden zu sein. Heute kann ich durch das College navigieren, sofort mit Kommilitonen und Professoren kommunizieren und bei Gruppenprojekten leicht zusammenarbeiten, mit Tools wie einem gemeinsamen Board, das in das College integriert ist. Alles ist nahtlos und angenehm.

Derzeit sind alle Studierenden gleichzeitig verbunden und besuchen separate Klassen, was eine erhebliche Verbesserung gegenüber den Einschränkungen darstellt, nur ein Zoom-Konto und ein Meeting gleichzeitig zu haben. Wie Alexy Plion weiter erklärt:

Die logistische Herausforderung, mehrere Sitzungen zu planen, um Konflikte zu vermeiden, gehört nun der Vergangenheit an; jede Sitzung kann gleichzeitig stattfinden, wobei jede Klasse ihren eigenen virtuellen Raum hat. Unsere Vision, 150 Personen gleichzeitig zu engagieren, die an verschiedenen Gesprächen teilnehmen, ist Wirklichkeit geworden.

Diese Transformation wird auch vom Personal gut aufgenommen, da sie das Lehren unter diesen Bedingungen deutlich einfacher finden. Einer der Lehrer von Capevo äußerte sich:

Ich fühle mich den Studierenden näher, indem ich sie in einem richtigen virtuellen Raum habe.

Und wir könnten nicht mehr zustimmen. Alexy Plion fasst das Projekt sehr treffend zusammen: Unser Online-College ist mehr als ein Lernraum; es dient auch als unser Arbeitsplatz. Virtuelle Meetings finden in unserem gesicherten Büro statt, das nur mit einem Passwort zugänglich ist. Wir veranstalten Master Classes in unserem Auditorium und organisieren Events für unsere Partner, um die Vielseitigkeit und Funktionalität unserer Plattform zu präsentieren.

capevo cam linkedin 1 v1 1

Täglich kehren 350 Nutzer zurück und verbringen mehr als 2 Stunden aktive Zeit auf Capevos virtuellem Campus

Der virtuelle Campus wurde im September gestartet und seitdem wird er täglich von Montag bis Freitag von mehr als 350 Nutzern genutzt. Es ist wichtig zu erkennen, dass die meisten dieser 350 Nutzer lange Zeit auf der Plattform verbringen und täglich zurückkehren, ganz im Gegensatz zu vielen schicken Metaverse-Launches, wo man vielleicht verrückt hohe Zahlen wie 10.000 Besucher sieht, aber nur mit einer Verweildauer von 5 Sekunden und ohne Rückkehr.

Dieses Projekt ist anders, die Nutzer kommen jeden zweiten Tag das ganze Jahr über zurück und wöchentliche Spitzenwerte liegen bei 90 gleichzeitigen Nutzern. Die durchschnittliche Sitzungsdauer beträgt über 50 Minuten und die mittlere Zeit liegt bei fast 2,5 Stunden. Und dank fortschrittlicher Analysen können wir das Verhalten und die Aktivitäten überwachen, bewerten und letztendlich den gesamten Raum optimieren.

Auszeichnungen & Wachstum von Capevos virtuellem Campus

Kurz gesagt, Capevos innovativer Ansatz adressiert nicht nur die Grenzen traditioneller Programme, sondern etabliert auch einen neuen Standard für immersives Lernen. Und jetzt geht Capevos Engagement noch weiter, mit dem Ziel, für jeden Studenten einen eigenen Raum zu schaffen, um den virtuellen Campus in ein globales Ökosystem zu verwandeln.

Das positive Nutzerfeedback, tägliche Interaktionen und sogar eine kürzliche Nominierung für den Digital Award durch den Eco Day unterstreichen den Erfolg des virtuellen Campus.

Die Evolution des Online-Lernens bringt bedeutungsvolle Verbindungen, mehr Zusammenarbeit und eine neu definierte Bildung, die die Vorteile des digitalen Zeitalters nutzt. Das Team von Space Makers ist stolz darauf, Teil dieser mutigen Reise zu sein.“


Wie sind deine Erfahrungen mit Online-Bildung und wie könnte man sie verbessern?

Denkst du an deine eigenen Erfahrungen (oder die deiner Kinder) mit Online-Bildung, glaubst du, dass es noch Verbesserungspotenzial gibt? Wie könnte man digitales Lernen auf ein neues Level bringen, sei es nun die „klassische“ Universität oder auch Angebote im Bereich der Erwachsenenbildung? Lass es uns in den Kommentaren wissen oder vereinbare ganz unverbindlich einen Call mit uns.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email

Interested? Let’s talk.

Fill in the form or reach us directly here.
We usually respond in a couple of hours.

Alex Mirschel

Co-founder & product sales alex@spacemakers.de

LET’S MEET IN OUR VIRTUAL OFFICE

Sign up for blog news

Subscribe to this monthly newsletter and get the latest from the world and Mioweb, Elementor, graphics and web design. You can look forward to at least two articles or videos per month.

other interesting articles

Ein hybrides Bildungsprogramm muss kein weiterer Videocall sein

Wie funktionieren Online-Veranstaltungen im Bildungsbereich heutzutage und wie kann man sie vorantreiben, um einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen? Im Bereich der internationalen Bildung haben wir dem Goethe-Institut geholfen, einen Online-Weltpalast der Literaten aufzubauen, in dem regelmäßig Bildungsworkshops für junge Menschen stattfinden.

LEARN More _

Warum Online-Events noch verborgenes Potenzial haben

Sie denken, Online-Events sind so tot wie die Disco? Falsch gedacht! Zwar sind wir größtenteils wieder zu persönlichen Treffen zurückgekehrt, aber Online-Veranstaltungen haben immer noch ein großes ungenutztes Potenzial. Ein Beispiel gefällig? Werfen wir einen Blick auf die AbleGamers Charity Gala.

LEARN More _

Mailkit form